Sie befinden sich hier: Startseite / Produkte / Fassadenglas / Ana-Dur Print

    » Ana-Dur Print 

Ana-Dur Print ist ein farbig emailliertes Einscheiben-Sicherheitsglas. Als Basisglas können alle vorspannfähigen Flachgläser mit glatter Oberfläche verwendet werden. Die farbige Emailschicht wird im Siebdruck-Verfahren auf die Glasoberfläche aufgebracht und im anschließenden Vorspannprozeß bei ca. 630 °C eingebrannt. Die Glasscheibe kann teilweise und mehrfarbig emalliert werden.

 
Anwendung 
Ana-Dur Print ist für die Verwendung in einer Kaltfassade (hinterlüftete Fassade) oder zur Verwendung in einer Warmfassade (nicht gelüftete Fassade) geeignet. Sie dienen hierbei als Wetterschutz und der architektonischen Gestaltung. Bei der Verwendung in einer Warmfassade bildet Ana-Dur Print in Kombination mit einer dahinter angebrachten Isolierung und Dampfsperre den Raumabschluß.

Ana-Dur Print kann weder in einer Kaltfassade noch in einer Warmfassade eine tragende Funktion übernehmen!  Eine Verarbeitung zu Isolierglas ist nach Rücksprache mit dem Hersteller möglich.

 

Besondere Hinweise
Wird Ana-Dur Print vor einem hellen Hintergrund eingesetzt oder von der dem Betrachter abgewandten Seite her durchleuchtet, kann der fertigungsbedingte Eindruck eines Sternenhimmels entstehen. Die Ursache liegt in der nicht absoluten Lichtdurchlässigkeit der Emailschicht. Um diesen Effekt zu vermeiden, darf Ana - Dur Print nur vor einem dunklen Hintergrund eingebaut werden.

Die Emailseite und Glasseite von Ana-Dur Print unterscheiden sich in ihrem Erscheinungsbild. Dies liegt an der Reflexion der Glasoberfläche und der Eigenfarbe des Glases.

Die Emaillierung ist weitgehend kratzfest, säureresistent und die Licht- und Haftbeständigkeit entsprechen der Haltbarkeit keramischer Schmelzfarben. Die Emailseite darf nicht der Witterung zugewandt sein.

Es kann generell keine Gewährleistung für die Beständigkeit der Emailbeschichtung auf silberfarbigen metalloxidbeschichteten Schichten übernommen werden.

Eine Farbauswahl ausschließlich nach Standardsystemen (z.B. RAL) empfehlen wir nicht, da durch die Eigenfarbe von Glas und der Reflexion an der Glasoberfläche eine hunderprozentige Übereinstimmung nicht zu erreichen ist und immer ein abweichender Farbeindruck entsteht.

Wir empfehlen zur Vermeidung dieser Probleme eine Bemusterung.

Aus produktionstechnischen Gründen ist eine absolute Farbgleichheit nicht immer möglich. Das gilt insbesondere für Nachbestellungen.